Am Sonnabend, 30.06.2018 war es dann endlich soweit; morgens um 06.45 Uhr Treff an der Wache mit einer Gruppe und unserem LF 16 TS los zur Übung der 8.Feuerwehrbereitschaft des Kreises Plön.

Die Übung war seit längerem von der Bereitschaftsführung geplant und vorbereitet, nur die Mannschaften wussten nicht, welche Aufgaben sie auf dem Übungsgelände der Landesfeuerwehrschule in Harrislee erwarten wird.

Ab der FTZ Preetz fuhren wir im Verband von insgesamt 11 Fahrzeugen und unserem GA Bahn nach Harrislee. Dort angekommen erwartete uns gleich der erste Einsatz; Explosion mit Teileinsturz eines Wohnhauses, mehrere verletzte Personen und Rauchentwicklung. Selten bekommt man die Gelegenheit, in sogenannten Trümmerhäusern so realitätsnah zu üben. Das Szenario war von der Übungsleitung täuschend echt aufgebaut, die „Verletzten“ waren entsprechend gut präpariert.

Nach der Mittagsverpflegung erwartete uns ein weiterer Einsatz. Ein PKW war mit einem Kesselwagen der Bahn zusammengestoßen, vier Insassen konnten sich selbst nicht befreien. Die Zufahrt für die Einsatzkräfte war versperrt, so dass das benötigte Material über die Gleise zur Unfallstelle gebracht werden musste. Ein nahe gelegenes Bahngebäude geriet in Brand.

Bei beiden Übungen zeigte sich, wie gut die Zusammenarbeit der Feuerwehren und des Rettungsdienstes funktioniert. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden.

Nach einem langen aber sehr eindrucksvollen Tag hatten wir unser Fahrzeug um 19:00 Uhr wieder aufgeklart und einsatzbereit in der Wache Ascheberg.

 

Heiner Rausch

Die Vorbereitungen für unser alljährliches Maibaumfest laufen schon wieder auf Hochtouren!

 

Hallo an alle!
Nach einigen angespannten Tagen im Vorwege der Maifeier und nun, nach ein paar Stunden Ruhe, möchte ich nochmal die Gelegenheit nutzen, mich bei allen Beteiligten für das gigantische Engagement zu bedanken, welches unseren 1. Mai zu einer außerordentlichen Erfolgsveranstaltung gemacht haben.
Ihr habt alle dazu beigetragen, dass wir eine richtig grandiose - wenn nicht sogar die erfolgreichste- Party organisiert haben, die die Feuerwehr Ascheberg und Ascheberg Rockt jemals durchgezogen haben.
Der Dank gilt allen Beteiligten, den Kameradinnen und Kameraden aus aktiver, Verwaltungs- und Jugendfeuerwehr, den Kameradinnen und Kameraden vom THW OV Plön mit ihrem Kran, den Mädels und Jungs von Ascheberg Rockt, der „Schmink-Steffi“, dem Grillstandteam der „Altliga“, den vielen Kuchenspendern und natürlich den vielen Sponsoren, die dieses tolle Fest rund um das Feuerwehrgerätehaus möglich gemacht haben.
Ein besonderer Dank gilt dem Vorstand der Ascheberger Seglergemeinschaft, welcher uns kurzfristig und unentgeltlich ihren Schwenkgrill zur Verfügung gestellt haben.
Ihr habt viele Stunden während der Vorbereitung, der Durchführung und auch danach investiert, um wieder alles auf „0“ zu bringen. Das war beispielloses Teamwork, wie es besser nicht laufen könnte.

Wir können uns nun für die nächsten Tage mal mit Stolz zurücklehnen, ihr habt es euch verdient !

Bilder

Am Samstag  hat sich eine kleine Delegation der FF-Ascheberg an einer Tagesausbildung des THW OV Plön beteiligt.
Es sollte der Aufbau und Betrieb einer Ponton-Fähre geübt werden.
Dazu verlegten wir am Morgen um 8:45 Uhr nach Plön zum Gelände des THW, wo schon die vorbereitenden Arbeiten begonnen hatten.
Für uns FW'ler war es erstmal nicht abschließend ersichtlich, was da dort alles mit Kran und / oder Muskelkraft verladen wurde. Es war alles groß, kantig und meistens richtig schwer.
Nach einer guten Stunde waren wir mit dem Beladen der Fahrzeuge fertig und alle Kräfte verlegten in die Marineunteroffizierschule, der MLW mit dem Mehrzweckboot fuhr zum Slippen des Bootes an die Fegetasche.
Im Bootshafen der MUS begann nun das Abladen des vorher so mühsam aufgeladenen Materials.

Weiterlesen ...