eiko_icon eiko_list_icon Hochwasser durch Unwetter

Techn. Hilfe > Hochwasser
Hilfeleistung
Einsatzort Details

Mühlenkoppel
Datum 05.10.2017
Alarmierungszeit 18:00 Uhr
Einsatzende 21:30 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 30 Min.
Alarmierungsart Leitstelle Alarmempfänger
Einsatzleiter Ulrich, Robert
Mannschaftsstärke 17
eingesetzte Kräfte

FF-Ascheberg
Fahrzeugaufgebot   LF16 TS  MZF  TLF 16/24  LF 10/6

Einsatzbericht

Alarmierungsgrund war Stauwasser auf einem Grundstück in der Mühlenkoppel. Das
Wasser stand bis zur Terasse und drohte ins Haus zu laufen. Im Haus trat nach Auskunft der
Anwohner noch kein Schaden auf. Ursächlich ist ein Rückstau des
Oberflächenwassers auf den umliegenden Feldern.
Durch die FF wurde hinter dem Haus eine TS in Stellung gebracht und das
Wasser in den Regenwasserschacht auf der L67 gepumpt. Die Gefahrenstelle wurde
mit 2 Fahrzeugen abgesichert. Der Abfluß des Wassers wurde im Straßenverlauf
überprüft und war problemlos.
Da der Pumpeneinsatz zwar Wirkung zeigte, aber nicht ausreichend war, wurde das
LF 16 mit der Vorbaupumpe auf dem Hof und der Rasenfläche in der Nachbarschaft
eingesetzt. Durch die doppelte Pumpleistung konnte ein ausreichender Abstand vom
Wasserspiegel zum Haus erreicht werden.
Auf der Rasenfläche wurden aufgrund der Witterung tiefe
Fahrspuren hinterlassen. Trotz der engen Verhältnisse wurden zum Einsatzende
keine weiteren Schäden festgestellt.

Ab 19:30 wurde durch eine Einsatzkraft Verpflegung und Getränke beschafft bzw.
zubereitet, da die Einsatzdauer nicht abzusehen war.