Freitag 14. Juni 2019

 

14:30 Uhr Voralarm der unteren Katastrophenschutzbehörde.

 

Übungseinsatz Waldbrand Trittau für die 8.FB Kreis Plön

 

15:00 Uhr Info an den Wehrführer, Mannschaft zusammen rufen.

19:00 Uhr Treffen der Mannschaft an der Wache.

20:05 Uhr Marschbefehl für die Bereitschaft.

 

Sonnabend 15. Juni 2019

 

08:00 Uhr Gewitter mit Starkregen über Ascheberg.

10:00 Uhr Treffen an der Wache, LF16TS fertig beladen mit Proviant und Einsatzkleidung.

11:33 Uhr Melderalarm: Treffpunkt Ölmühlenparkplatz 12:45 Uhr

 

12:10 Uhr LF16TS (08/42/01) verlässt die Wache in Richtung Treffpunkt, wo wir auf die restlichen Fahrzeuge der 8. FB trafen und die Stärkemeldung dem Zugführer übergeben.

 

13:00 Uhr wurden die ersten Instruktionen an Zugführer und Gruppenführer gegeben.

13:13 Uhr Alarm FF Kossau Meldung: FEU 00Y

13:15 Uhr Bereitschaftsführer meldet die 8. FB einsatzbereit.

Die Fahrt geht nach Kossau zur Unterstützung.

 

13:25 Uhr der 1. Zug, bestehend aus:

LF16TS Ascheberg 08/42/01

SW KatS 08/61/01

- RW1 Honigsee 08/51/02

bekommen den Auftrag eine Wasserversorgung vom Schluensee zur Einsatzstelle aufzubauen.

 

LF16TS und SWKatS fahren unter der Führung vom Gruppenführer LF16TS zum Schluensee von wo ein 700m B-Schlauchleitung ausgelegt wird.

1. Tragkraftspritze steht an See, Schlauchleitungen werden während der Fahrt ausgelegt und nach ca. 350m eine TS zur Druckerhöhung zwischengeschaltet.

Desweiteren mussten wir die Bundesstraße B430 überqueren. Um den Verkehr weiter laufen zu lassen wurden die Schlauchleitungen in Schlauchbrücken gelegt, die dann mit den Fahrzeugen überquert werden konnten.

Die Bundesstraße B430 wurde von der FF Sasel gesichert.

 

Gegen 15:00 Uhr Einsatzende.

 

Rückbau der Schläuche, Rolle und Material.

Nach getaner Arbeit ging es dann zum Firmengelände Kahl um sich zu stärken und klönen.

 

17:00 Uhr wieder zurück an der Wache, alle gesund und heil.

 

Sascha Schneekloth

GF LF16TS

Ascheberg-Holstein